Alles auf einen Blick

Profitieren Sie von unserem vielseitigen Angebot, wir freuen uns auf Sie!

Zur Anmeldung

Kampfkunst auf höchstem Niveau

Im Karatezentrum Nürnberg Süd trainieren wir traditionelle japanische und chinesische Kampfkünste auf höchstem Niveau.Dunant-Halle

Wir legen Wert auf einen verständnisvollen Umgang mit dem eigenen Körper und die korrekte Ausführung der Technik. Das vielfältige Angebot machen das Training im Karatezentrum Nürnberg Süd interessant für jedermann - sowohl für Anfänger jeden Alters als auch für Quereinsteiger aus anderen Kampfsportarten. Unsere Kleinsten beginnen ab 7 Jahren, die Grenze nach oben ist offen, d.h. unser ältester Schüler ist derzeit 79 Jahre alt.

Alle im Karatezentrum Nürnberg Süd trainierten Kampfkünste zeichnen sich durch körpergerechte und ökonomische Bewegungen und eine große Flexibilität aus. Deshalb können unsere Mitglieder auch mehrere Kampfkünste parallel trainieren und dabei von entstehenden Synergieeffekten profitieren.

Interessiert?

Dann schaut doch einfach mal ganz unverbindlich zu einem Probetraining bei uns vorbei, denn nur so kann man sich sein eigenes Urteil bilden. Kostenloses Schnuppertraining ist jederzeit möglich!


 

2020 Sepp 6 DanSensei Josef „Sepp“ Schäfer begann bereits 1965 mit Karate und zählt damit zu den Karate-Pionieren in Deutschland. Seitdem hat er viele Ämter im BKB und DKV übernommen und war bis 2015 Coach der Wado-Kata Nationalmannschaft.

Seine ersten Lehrer im Ryukyu Kobujutsu waren Rob Zwartijes und Wim van de Leur aus Holland. Seit 2003 ist Deutschland offiziell eine Zweigstelle der Organisation Ryukyu Kobujutsu Hozon Shinko Kai, deren Präsident Hanshi Kisho Inoue (9. Dan Ryukyu-Kobujutsu) ist. Sensei Josef Schäfer ist Branch Chief für Deutschland. Ryukyu Kobujutsu ist seit Dezember 2005 auch offiziell im DKV vertreten.

Ryukyu Kobujutsu oder auch Kobudo ist der “Weg der Waffen” und damit die Ergänzung zum “Weg der leeren Hände” (Karate). Bereits vor ca. 700 Jahren wurde dieser Stil vom einfachen Volk der Ryukyu Inseln (Okinawa) zu Verteidigungszwecken angewandt und perfektioniert. Im Ryukyu Kobujutsu werden 8 Waffen unterrichtet (-> mehr Informationen). Durch den regelmäßigen Kontakt mit Hanshi Kisho Inoue sowie den regelmäßigen Besuch internationaler Seminare in Europa und Japan garantiert Sensei Josef Schäfer Authentizität und systematische Weiterentwicklung des Trainings.

Im März erhielt Sensei Josef Schäfer von Hanshi Kisho Inoue den 6. Dan im Ryu Kobujutsu und die Ernennung zum Shihan.

Wir freuen uns und gratulieren ganz herzlich!


Lange (seit dem 16.03.2020) haben wir darauf gewartet wieder in der Gruppe trainieren zu dürfen. Am 03.06.2020 war es dann soweit. Unter strengen Auflagen konnten wir wieder mit dem Training beginnen. Ein Übungsleiter und maximal vier Teilnehmer im Freien unter Einhaltung der Hygienevorschriften, der Distanzregeln, der Dokumentationspflicht, … (Details siehe Zusammenstellung der jeweiligen Sportfachverbände).

Begonnen haben wir mit der ersten Waffe des Systems, dem Bo (Langstock). Mit dem Bo lernt man die grundlegenden Prinzipien, wie Körperbewegung, Koordination und Distanz.

202006 Erstes Outdoor Kobujutsu Training

Auch von ein paar Regentropfen haben wir uns nicht abhalten lassen. Es war schon etwas gewöhnungsbedürftig die Partnerübungen als Kata zu machen. D.h. man hatte kein Gegenüber und hat nur die Bewegungen einer Rolle (Angreifer oder Verteidiger) ausgeführt.

Spaß hat es gemacht. Jetzt hoffen wir nicht nur auf besseres Wetter, sondern auch auf weitere Lockerungen.

Bleibt gesund!

mit Trainingsmethoden und Konzepte aus dem Da Cheng Chuan Kung Fu

Am Samstag, 14.12.2019 fand wieder ein kombinierter Karate und Da Cheng Chuan-Lehrgang der Workshop-Reihe „Trainingsmethoden und Konzepte für Körperstruktur aus dem Da Cheng Chuan Kung Fu“ statt.

Zusammen mit der Da Cheng Chuan Kampfkunstschule Nürnberg konnte unsere Karate-Abteilung wiederholt den Lehrgang in der Dunantschule in Nürnberg ausrichten.

Gruppenbild der Teilnehmer am Wado-Ryu Karate Lehrgang für Körperstruktur


Das Lehrgangskonzept

Das Zhan Zhuang Chi Kung (Qi Gong) des Da Cheng Chuan Kung Fu bietet ein systematisch aufgebautes Training für Körperstruktur und ihre Anwendung. Dies sind auch die Grundlagen des Wado-Ryu Karate.

Die beiden Referenten Dr. Jürgen Baier, Sifu der DCC-Kampfkunstschule Nürnberg und Thomas Knöbl, Stilrichtungsreferent für Wado-Ryu Karate in Bayern, zeigten auf dem Workshop, wie das Zhan Zhuang Training systematisch die Körperstruktur ausbildet und auch den Fortschritt im Karate fördern kann.

Brechen des Sei-Chu-Sen

Thomas zeigte in einfachen Übungen ein zentrales Element im Wado-Ryu-Karate: Die Kontrolle der gegnerischen Sei-Chu-Sen (Körperachse). Der Körper kann in 6 Ebenen eingeteilt werden. Können 3 beliebige dieser Ebenen zueinander verschoben werden, verliert der Gegner komplett das Gleichgewicht. Über das Brechen der gegnerischen Sei-Chu-Sen kann der Angreifer kontrolliert, neutralisiert und auch zu Boden geworfen werden.

Die so gewonnene Erfahrung über den Verlust des Gleichgewichts bietet einen guten Einstieg und ein Verständnis in das notwendige Training der Körperstruktur und der Kontrolle des eigenen Körperschwerpunktes.

Stehen wie ein Baum

Im Anschluß daran vermittelte Jürgen einige Übungen aus dem Zhan Zhuang Chi Kung (Stehen wie ein Baum).
Über das Hallten der Standpositionen erreicht der Übende eine entspannte und gleichzeitig kontrollierte Körperstruktur. Diese konnte dann, zusammen mit unterschiedlichen Trainingspartnern, getestet werden.

Standübung Zhan Zhuang Chi Kung - mehr Infos unter: http://da-cheng-chuan.de


Testen der Kraftlinien

Nach einer kurzen Mittagspause überführte Jürgen die Standübungen aus dem Vormittag in dynamische Bewegungen, Schrittübungen und dem Testen der Kraftlinien (Shih Li/Power Testing).

Thomas zeigte auf, wie die vorangegangen Übungen aus dem Da Cheng Chuan in Anwendungen des Wado-Ryu Karate zu integrieren sind und wie das systematische Training für Körperstruktur die eigenen Fähigkeiten in den Karate-Partnerübungen verbessert. Ein Schwerpunkt hierzu war das Generieren von Kraft über verschieben und drehen der Körperachse.

TestenKraftlinien004


Kampfanwendungen mit Partnertraining

Im Wado-Ryu Karate werden oft gleichzeitig Angriffe abgewehrt und Gegenangriffe ausgeführt. Am Beispiel von Kihon-Kumite 1 konnten die Teilnehmer nun die Kraftübertragung aus der Körperstruktur heraus mit einem Partner üben.

Mit Kumite-Kata Nr. 9 aus dem Wado-Karate konnten danach alle trainierten Prinzipien aufgegriffen werden: Ausweichen aus der Angriffslinie, gleichzeitige Kontrolle des Angriffs und ausführen einer Kontertechnik, danach weiteres Dominieren des Gegners über brechen und kontrollieren seiner Körperachse.

Zum Abschluss zeigte Jürgen noch eine Anwendung aus dem Da Cheng Chuan Kung Fu:
dabei ist es erstaunlich, wie aus einer einfachen und lockeren Chi-Kung-Übung gleichzeitig auch eine sehr effektive Kampfanwendung wird.

Alle Teilnehmer konnten, nach knapp 6 Stunden Training, viele Anregungen für das eigene Training mit nach Hause nehmen und hatten natürlich wieder viel Spaß beim „Stehen wie ein Baum“.  Auch wenn es manchmal anstrengend war…  ;-)

Auch für das Jahr 2020 sind bereits zwei weitere Lehrgänge mit Dr. Jürgen Baier und Thomas Knöbl aus der Workshop-Reihe in Planung.

Weitere Infos zur Da Cheng Chuan – Schule für inneres Kung Fu:

http://da-cheng-chuan.de





Ansprechpartner

Abteilungsleiterin
Monika Stief
mstiefwado@icloud.com
Mobile: 0174 2105937
 
stellv. Abteilungsleiter
Karl-Heinz Stief
 
Jugendleiter
Gianni Muscas
Zum Seitenanfang